Morsen für Amateurfunker

 

Der Amateurfunk ist ein sehr interessantes Hobby, das eine Kommunikation rund um den Erdball erlaubt und auch technisches Experimentieren möglich macht.

 

Es gibt zwei verschiedene Zeugnisse:

Klasse E = Einsteiger und A = Fortgeschrittene.

Die Prüfungen werden von der Bundesnetzagentur abgenommen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer freiwilligen Morseprüfung.

 

Das können Sie bei mir lernen!

Termine nach individueller Absprache.

 

Für den Erwerb eines Amateurfunkzeugnisses müssen die Prüfungsteile

"Technische Kenntnisse",

"Betriebliche Kenntnisse" und

"Kenntnisse von Vorschriften" erfolgreich abgelegt werden.

Die Inhalte und Anforderungen der Prüfungsteile unterscheiden sich bei den Klassen A und E nur im Prüfungsteil "Technische Kenntnisse". Hier werden für die Klasse E (Einsteigerklasse) die wesentlichen Grundzüge gefordert, für die Klasse A (Fortgeschrittene) sind dagegen umfangreiche technische Kenntnisse erforderlich. Informationen zu Einzelheiten der Amateurfunkprüfungen sind in den Amtsblattverfügungen der Bundesnetzagentur zu finden. Die Prüfungsinhalte und Prüfungsanforderungen sind außerdem in Fragenkatalogen veranschaulicht, die bei der Bundesnetzagentur, Außenstelle Erfurt, Druckschriftenversand Zeppelinstrasse 16, 99096 Erfurt Tel: 0361/7398-272 – Fax: 0361/7398-184 E-Mail: Druckschriften.Versand@bnetza.de  erhältlich sind.



Meine Kurzwellen-Amateurfunkstation

 

 

Sie haben Interesse?

Gerne berate ich Sie ausführlich zu meinen Kursen und den Verlagsprodukten.

Kontaktieren Sie mich unter +49 4331 4386978 oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Fotos: (c) Funkschule Claudia Wendisch

 

Impressum